Unterlidstraffung

Unterlidstraffung
Unterlidstraffung

Falten, Tränensäcke, Krähenfüße – an der zarten Haut unter den Augen zeigen sich die Folgen des Älterwerdens zuerst. Das Ergebnis ist meistens eine müde Optik, die ihr frisches, jugendliches Aussehen verloren hat. Wenn kosmetische oder leicht invasive Methoden nicht mehr weiterhelfen können, verspricht nur eine chirurgische Straffung der Unterlider zufriedenstellende und langanhaltende Erfolge.

Tränensäcke sind Fettausstülpungen am Unterlid. Unter den Augen bilden sie sich wegen eines Verlustes von Elastizität der tieferen Gewebeschichten aus, was zu einem Hervorstehen des intraorbitalen Fettes führt. Bei jüngeren Menschen sind diese Veränderungen erblich bedingt. Durch eine Unterlidstraffung bekommt das Gesicht wieder einen wachen und offenen Ausdruck!

Bei einer Korrektur des Unterlids wird nicht allein das Haut- und Fettgewebe entfernt, sondern auch zusätzlich der Rückhalteapparat, der das Fett in der Augenhöhle hält, gestärkt. Dadurch können unerwünschte Vorwölbungen verschwinden. Dies führt zu einer viel frischeren und lebendigeren Erscheinung im Gesichtsausdruck. Um eine mögliche Verziehung des Unterlids zu vermeiden, wird die Haut nur sehr sparsam entfernt.

Ziel - Ablauf - Nachsorge

Ziele
Die Augen wirken frischer, die positive Ausstrahlung wird betont. Die natürliche Form des Gesichts und der individuelle Ausdruck wird wieder hergestellt. Sichtbar jüngeres Aussehen und Erscheinung.

Ablauf
Eine Unterlidstraffung erfolgt entweder auf ambulanter Basis mit leichter Betäubung oder unter örtlicher Betäubung. Auf dem unteren Augenlid werden die Bereiche der Haut und das zu entfernende Fettgewebe markiert. Ein Schnitt wird entlang der Hautfalte gesetzt. Die überschüssige Haut und das oft im inneren störende Fettgewebe wird entfernt. Feinstes Nahtmaterial verschließt die Stelle, wodurch nur eine praktisch kaum sichtbare, feine Narbe verbleibt. Die Unterlidkorrektur dauert 1-2 Stunden.

Nachsorge
Schwellungen und Verfärbungen, die durch Quetschungen im Lid- oder Augenbereich entstehen können, bilden sich innerhalb von 1-3 Wochen zurück. Tägliche Kühlung und eine Hochlagerung des Oberkörpers reduziert die Schwellung. Damit das Auge feucht bleibt, empfehlen wir regelmässig Augentropfen (3x 1 pro Tag) zu verwenden. Tapes und Fäden werden etwa 5–7 Tage nach der Operation entfernt.

Nachwirkungen
Die Sehleistung ist sofort wiederhergestellt und in der Regel treten keine Schmerzen auf. Somit sind Vorfälle und Komplikationen nach einer Lidstraffung extrem selten. Gelegentlich treten in den ersten Tagen etwas „trockene Augen“ auf, gegen die aber Augentropfen helfen. Blutungen oder andere Infektionen treten sehr selten auf. In äusserst seltenen Fällen kann es nach der Operation zu einer Verziehung des Unterlids kommen, welche jedoch im Normalfall nach vollständiger Abschwellung wieder verschwindet.

Wert- und Bonusguthaben Karte

Ihre persönliche Wert- und Bonusguthaben Karte für medisenses-Behandlungen bietet Ihnen einige Vorteile und wird kostenlos für Sie ausgestellt.

Kundenrabatt
Auf alle Käufe können Sie bei Einzahlungen in Höhe:

- von 125,-€ (nur für visadermic) einen Nachlass in Höhe von 2%
- bei 250,-€ einen Nachlass in Höhe von 4%
- bei 500,-€ einen Nachlass in Höhe von 6%
- bei 1.000,-€ einen Nachlass in Höhe von 8% erhalten

Kundenbonus
Auf alle Käufe können Sie eine Gutschrift von 10 Punkten für jeden Euro erhalten. Für je 1.000 Punkte können Sie 1,-€ auf von uns im Aktionszeitraum gebotene Leistungen, (z.B. Gesundheitsanalysen) einlösen. 

Übertragbarkeit
Die Kundenkarte kann auf Personen übertragen werden, sofern der Karteninhaber dem zustimmt. 

Gültigkeit
Die Kundenkarte verfällt niemals und ist an allen teilnehmenden Instituten als Zahlungsmittel einlösbar.

*Garantie und Auftragsbeschränkung (Disclaimer)

Die von uns angewendeten Methoden zur Haut- und Körperpflege, zu Gesundheits- und Schönheitseingriffen sowie die angewendeten Produkte erheben keinen Anspruch darauf grundsätzlich wirksam sein zu können. Vielmehr hängen Erfolge und Behandlungsergebnisse von der jeweiligen Physiologie, sowie dem Haut und Gesundheitszustand des Menschen ab. Behandlungsergebnisse können daher von Mensch zu Mensch unterschiedlich sein und variieren. Auch wenn von durchschnittlichen Werten hinsichtlich der Dauer oder der Behandlungsergebnisse bei verschiedenen Behandlungen ausgegangen werden kann, kann es auch Voraussetzungen geben, die durchschnittliche Ergebnisse nicht ermöglichen. Hierzu können zum Beispiel genetische Bedingungen, Krankheiten, Medikationen, verlangsamte Stoffwechselaktivitäten oder Hellungsverläufe gehören.

Auch wenn von einer allgemeinen Durchführbarkeit der verschiedenen Behandlungen ausgegangen werden kann sind auch Voraussetzungen zur jeweiligen Physiologie, sowie dem Haut und Gesundheitszustand möglich, die eine Zustimmung durch den Arzt erfordern.

Hier alle Kundenmeinungen lesen